Claudia Hansen, Gesang

kann auf eine lange Zeit als Sängerin in verschiedenen Formationen zurückblicken. Ihre Stimme besitzt einen unverwechselbaren Charme und Character. Sie liebt einen lebhaften Swing ebenso wie eine gefühlvolle Ballade. Nicht umsonst hat sich die Band nach einer alten Ballade von Chris Connor benannt.

Matthias Wiarda, Keyboard und Sax

spielt seit über 30 Jahren in verschiedenen Hamburger Bands. Ursprünglich vom Jazz-Rock kommend, ist er seit ca. 15 Jahren im Jazz, speziell im Swing zu Hause. Zuerst als Pianist und Keyboarder, dann 10 Jahre lang als Saxophonist im Blue Minor Swingtett.

Bei "Ten Cents A Dance“ können sie miterleben wie er den Sound individuell mit Keyboard oder Saxophon bereichert.

Hartmut Diekmann, Gitarre

kam über Folk und Blues zum Jazz, was seinem musikalischen Ausdruck eine bodenständige Note verleiht.

Mit seinem abwechslungsreichen Rhythmus- oder Solospiel auf der Jazzgitarre

sorgt er für ein solides Fundament.

Stephan Liebold, Bass

begann in den 70er-Jahren als Schlagzeuger in verschiedenen Blues- und Rockbands, um dann bald auch seine Begeisterung für die Bassgitarre zu entdecken.

Nach etwa 30 Jahren als Bassist oder Drummer in diversen Coverbands beschloss er, sich auf den Bass zu konzentrieren, was ihn dann auch zur Jazzmusik führte. 

Helhe Halvé, Schlagzeug

Helge ist in vielen musikalischen Kontexten zuhause - Country, Folk, Pop, Rock, Singer/Songwriter und nun auch im Jazz! Mit der ganzen dynamische Bandbreite des Schlagzeugs, bringt er 

„Ten Cents A Dance“ zum Swingen und Grooven

Die Band

"Ten Cents A Dance" spielt Swing-, Blues- und Latin-Klassiker in eigener Interpretation.

Mit einem Repertoire aus bekannten Standards und weniger bekannten Stücken geht es auf eine musikalische Reise zum Jazz der 1940er und -50er Jahre. Die Zuhörer können abwechslungsreiche Arrangements und eine entspannte Performance genießen.